Freitag, 17. März 2017

Happy St. Patrick's Day!

Gleich geht's wieder zur Parade - mit Rüscherlhaargummi und Elfenflügerln :-) Bin gespannt, wie das heuer wird - es waren gestern schon soooo viele Touristen in der Stadt :-) Aber wir werden ja hoffentlich unseren Platz in der 1. Reihe ergattern, und dann sind die Massen hinter uns. Freuen uns jedenfalls schon!

Und einen weiteren Häkelerfolg gibt's auch!


Donnerstag, 16. März 2017

8 Jahre Arbeit

Heute vor 8 Jahren war mein erster Arbeitstag in Irland. Und wie meistens seit dem, hab ich frei :-) Was auch gut so ist, weil heuer ist (zumindest gefühltermaßen) viel St. Patrick's Festival Programm, und heute wollen wir zu einem Ceili und zu einer Story Telling Session. Also gar keine Zeit zum Arbeiten :-)

Mittwoch, 15. März 2017

7 Jahre Auto

Heute hat das Auto Geburtstag! Im letzten Jahr bin ich nur rd. 6.000 km gefahren - da merkt man, dass ich jetzt nicht mehr mit dem Auto in die Arbeit fahren muss, dass ein Irland-Urlaub ausgefallen ist und ein anderer am Boot statt mit Auto war ;-)

In letzter Zeit hat die Diva wieder gezickt - Licht ging immer wieder mal nicht, und irgendeine Kette im Motor war kaputt. Teure Reparatur. Gmpf. Aber wenn's das jetzt wieder war für ein Jahr, ist es erträglich :-)

Dienstag, 14. März 2017

Brüssel

 Letzte Woche war ich mal wieder in Brüssel. Am Weg vom Hotel zum Veranstaltungsort bin ich wieder am erst kürzlich entdeckten Schlößchen/Türmchen vorbei gekommen ....


 ... und hab eine berittene Parade erlebt. Immer wieder mal was Neues :-)



In der Mittagspause hab ich mich abgesetzt und ein Sandwich in einem Park verdrückt, mit bedingt schöner Aussicht :-)


Und ein bissl frustrierend - es gab keine nette Osterschokolade zu kaufen. Zumindest hab ich nicht wirklich was Außergewöhnliches entdeckt. Tja. Wollen eh alle abnehmen :-)

Montag, 13. März 2017

Baustelle

Rund um meine Wohnhausanlage war ursprünglich noch "mehr Leben" geplant. Zur Realisierung kam es wegen der Wirtschaftskrise jedoch nicht. Jetzt wurden die Pläne wieder aufgenommen. Und die sind gewaltig. Wohnhäuser, Büros, Geschäfte, Restaurants, Freizeitanlagen, Schulen etc. Und seit etwa 6 Wochen tut sich tatsächlich was. Die Baustelle wächst :-)
 




Bis jetzt merke ich wenig davon, weil naturgemäß nur unterags gearbeitet wird, und da bin ich eh nicht da. Die Schutthäufchen in der Wohnung sind auch nicht größer als sonst. Nervig ist allerdings, dass auch die Straße "renoviert" wird, und darum zu Stoßzeiten das Nadelöhr von/zur Autobahn noch enger wird, und ich nicht mehr quer über die Straße laufen kann, wenn ich zum Fitnesscenter will.

Ich sehe dem Ganzen dennoch - zumindest vorerst mal - optimistisch entgegen. Mal sehen, wie's weiter geht.